Zum Inhalt springenZur Suche springen

Analytisch denken & überzeugend argumentieren

Zielgruppe Promovierende und Postdocs
Sprache Deutsch
Dauer 2 Tage
Anzahl Teilnehmende max. 12
Art Präsenz

Termine

Datum Status Uhrzeit Ort
28./29. August 2023   9:30-17:30 Präsenz

WARUM? – SEMINARMOTIVATION
Analytisches Denken wird in den meisten wissenschaftlichen Disziplinen nicht eigens gelehrt. Das ist erstaunlich, denn analytisches Denken (engl. critical thinking) ist die Grundlage für eine gelungene Argumentation und Wissenschaftler*innen jeder Disziplin stehen immer wieder vor der Herausforderung, die eigene wissenschaftliche Position argumentativ zu untermauern und die argumentativen Schwächen anderer Positionen zu erkennen.
In unserem Seminar lernen Sie mit Hilfe zentraler Techniken analytischen Denkens, Ihre eigenen Ideen klar zu strukturieren, mit Hilfe von Argumenten zu verteidigen und die Argumente anderer richtig zu verstehen und adäquat zu bewerten. Wir werden mündliche und schriftliche Argumentation trainieren.

WAS? – SEMINARINHALT

  • Was ist eigentlich ein Argument?
  • Wie hilft analytisches Denken dabei, überzeugend zu argumentieren?
  • Welche Arten von Argumenten stehen mir zur Verfügung?
  • Auf welchen drei Ebenen kann ich Argumente analytisch bewerten?
  • Welche klassischen Argumentationsfehler sollte ich auf jeden Fall vermeiden?
  • Warum sollte ich aktiv zuhören, um überzeugend zu argumentieren?
  • Welche wissenschaftlich relevanten Argumentationsstrategien sollte ich kennen?
  • Wie analysiere ich komplexe Begründungszusammenhänge mit den Mitteln der Argumentrekonstruktion?
  • Wie präsentiere ich meine Argumente wirkungsvoll im wissenschaftlichen Kontext (mündlich und schriftlich)?

WIE? – SEMINARMETHODE
Das Seminar ist durchgehend interaktiv. Basierend auf kurzen Theorieteilen lernen Sie in verschiedenen praktischen Übungen Techniken schlüssigen Argumentierens kennen – mündlich und schriftlich. Das Seminar wird im Co-Teaching-Verfahren von Till Hopfe und Adem Mulamustafić durchgeführt, was die Seminardynamik fördert, die Seminarinhalte aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und insbesondere Ihren individuellen Bedürfnissen besser gerecht wird.

Till Hopfe ist Gründer und Mitinhaber von ProArgument. Er hat Philosophie und Neuere Deutsche Philologie studiert und ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt Alltagsweltbild und Naiver Realismus.

Adem Mulamustafić ist Trainer für Argumentation und die Abwehr von Manipulationsversuchen. Zusammen mit Till Hopfe ist er Inhaber des Weiterbildungs- und Beratungsunternehmens ProArgument. Er hat Philosophie und Betriebswirtschaftslehre studiert und ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt Alltagsweltbild und Naiver Realismus.

Verantwortlichkeit: